Mittwoch
13.04.22

Zurück zur Übersicht

Alexa Feser

13.04.2022

Einlass
19:00

Beginn:
20:00

Zeche Bochum
Prinz-Regent-Str. 50-60
44795 Bochum
Zur Karte

VVK 35,- € zzgl. Geb.


Ticket

Tickets sichern

Einlass

Seit dem 24.11.2021 gilt 2G für den Eintritt bei Konzerten
Das bedeutet:
Ihr müsst entweder

  • durchgeimpft sein ODER
  • zu der Gruppe der Genesenen gehören

In jedem der beiden Fälle brauchen wir einen entsprechenden Nachweis von euch, den ihr beim Einlass vorzeigt:

  • Von Genesenen benötigen wir einen positiven Corona-Test, der mindestens 28 Tage, höchstens aber sechs Monate zurückliegt.
  • Vollständig Immunisierte, deren zweite Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt, können ihren Impfpass oder die entsprechenden verifizierten Einträge in der CovPass- oder Corona Warn-App vorzeigen.

In beiden Fällen benötigen wir zudem ein amtliches Dokument, wie z.B. euren Personalausweis oder Reisepass, damit wir eure Bescheinigungen zweifelsfrei zuordnen können.

Erlebt Alexa Feser live

Seit ihrer ersten Albumveröffentlichung „Gold von Morgen“ (2014) hat Alexa Feser einen festen Platz im deutschen Musikkosmos und befindet sich seither in einem stetigen Veränderungsprozess. Nach dem Top-3-Album „Zwischen den Sekunden“ (2017) und dem Top-10-Al0bum „A!“ (2019) folgt am 4. Februar 2022 ihr neuster Clou: „Liebe 404„. Zwischen dem 5. und 28. April geht Alexa Feser dann auf gleichnamige Deutschlandtournee mit insgesamt 16 Konzerten in Freiburg, Neunkirchen, Stuttgart, München, Köln, Münster, Hannover, Bochum, Rostock, Kiel, Hamburg, Dresden, Leipzig, Erfurt, Mainz und Berlin.

Liebe 404“ fühlt sich anders an als die Vorgänger. Mehr nach Großstadt. Mehr nach Alexas turbulentem Leben und den zahlreichen Umzügen in Berlin zu jedem Album. Es ist ein Album über die Verarbeitung von Trennungen, das Loslassen und wieder zurückgeworfen werden, das Losrennen und sich freischwimmen. Das sich Neuerfinden, sich transformieren und gleichzeitig dadurch noch näher an sich selbst zu sein.

Man merkt der Künstlerin an, dass sie das Gespür hat, auch musikalisch Zeitzeuge zu sein. Dabei will sie nicht einfach mit dem Sound der Zeit gehen; nein, sie macht ihn sich zu eigen und drückt ihm ihren eigenen Stempel auf. Ihre Stimme tanzt zwischen hypnotischen Gitarrenriffs und melancholischen Flächen, dabei schlagen Lo-Fi-Sounds einen Pakt mit 808-Bässen. Das hat Suchtpotenzial. Mit Singles wie „Einen„, „Minibar“ und nicht zuletzt dem Feature „Fluchtwagen“ mit dem King of Rap Kool Savas beweist die Künstlerin einmal mehr ihre Qualität, ein unerschöpflicher musikalischer Hybrid zu sein.

Vielleicht klang Alexa Feser noch nie so authentisch, bei sich selbst und dabei so sicher und überzeugend, wie hier. Was man hören kann, ist das Selbstbewusstsein einer Künstlerin, die sich weiterentwickelt und trotzdem treu bleibt und auf ihre Instinkte hört. Auf der Tour wird Alexa mit ihrer großartigen Band einmal mehr ihre emotionale Intensität zeigen, gepaart mit ihrer einzigartigen Stimme. Sie wird beweisen, wie gut sie ihr neuestes Werk „Liebe 404“ mit der großen Bandbreite ihrer bisherigen Songs verbinden kann.